Löschmitteladditiv für die Brandklasse A

FIRESORB®

FIRESORB ist ein Löschmitteladditiv für die Brandklasse A. Die flüssige Polymerzubereitung nimmt ein Vielfaches ihres Gewichtes an Wasser auf und bildet ein haftfähiges und hitzeabschirmendes Gel, welches keine Luftbläschen enthält, sondern aus gleichmäßig verdicktem Wasser besteht.

FIRESORB-Gel besitzt eine sehr gute Adhäsionsfähigkeit. Es haftet in Schichtdicken bis zu 10 mm selbst an glatten, senkrechten Flächen (wie z. B. Fensterscheiben) oder unter Decken.

Auf Grund der chemisch-physikalische Eigenschaften des FIRESORB-Gels wird die Verdunstungsrate des Wassers auch bei höheren Temperaturen erheblich reduziert. Dadurch verringert sich der Löschwasserverbrauch.

Physikalische Eigenschaften

Farbe

gelb opak

Produktviskosität bei 20°C

200 bis 500 mPa*s

Dichte

1,05 g/cm³

pH-Wert bei 20°C

6,9 bis 7,1

Wassergefährdungsklasse (WGK)

1

Lagerung (ggf. umrühren)

3 Jahre bei 0°C bis 40°C

Dosierrate

Brandbekämpfung

1,0 % bis 1,5 %

Abschirmung

2,0 % bis 3,0 %

Brandschneisen bzw.
Waldbrandbekämpfung

1,0 % bis 1,5 %

Halbstationäre Löschanlage

1,0 % bis 2,0 %

 

Zulassung

FIRESORB ist hinsichtlich der chemischen und physikalischen Eigenschaften nach den strengen deutschen Brand und Umweltvorschriften geprüft und als Löschmittel unter der Zulassungsnummer PL 1-98 anerkannt. FIRESORB ist in vielen Ländern der Welt als Löschmittel zugelassen.

Umweltverhalten und Entsorgung

FIRESORB ist in Teilen leicht biologisch abbaubar. FIRESORB ist in die Wassergefährungsklasse (WGK) 1 eingestuft. Bei Einleitung in die Kanalisation sind die örtlichen, behördlichen Vorschriften zu beachten. FIRESORB -Konzentrat sollte nicht in offene Gewässer eingetragen werden. 



Durch den Einsatz von FIRESORB wird im Löscheinsatz die Menge an kontaminiertem und damit entsorgungspflichtigem Löschwasser reduziert. Im präventiven Brandschutz eingesetzt mindert FIRESORB die ökologischen und ökonomischen Sofort- und Folgeschäden und dient somit der Umwelt.

Kontakt

Michael Nagels